Sonntag, 14. Dezember 2014

tibetan girl & mmh:wintertorte...

seit ich diesen gobelin als bild in der deko eines bremer ladens entdeckt hatte, ließ mich dieses wunderschöne motiv nicht mehr los ... ich habe es fotografiert und mir als grooooße leinwand drucken lassen.
ist es nicht zauberhaft? ok, das finden wahrscheinlich nur solche ethnoshabbystyleverrückte wie ich ... oder? ;-)






























mein heutiges buch für euch 
indoor gärtnern
charmante pflanzenarrangements und fantasievolle miniaturgärtenvon isabelle palmer
erschienen im dva verlag




die gartensaison ist ja wohl definitiv für dieses jahr vorbei. macht nix, gärtnern wir doch einfach drinnen weiter und holen uns die natur ins haus.
mein indoor gärtnern fällt im moment natürlich eher winterweihnachtlich aus: 
pflanzerde in ein großes glas, ein pflänzchen nach belieben hinein (ich weiß leider nicht wie dieses silbergraue pflänzchen heißt, für das ich mich entschieden habe), etwas moos drumrum ... fertig.




auf 208 seiten zeigt die stylistin und bloggerin isabelle palmer aus london an vielen beispielen pflanzenarrangements für den indoor garten, gibt tipps zur kultivierung von zimmerpflanzen (z.b. moos), anleitungen (z.b. für ein topfspalier) & grundtechniken (blumen schneiden, trocknen, pressen ...)
mir gefällt nicht alles, was sie zeigt, dennoch hat mich das buch inspiriert und einige ideen finde ich auch wunderschön, wie z.b. die mooslandschaft im kamin ...
ich hab zwar nicht so einen schönen kamin, aber moos im haus wird mein nächstes projekt.



nun folgt eines meiner freestyle-torte-backen rezepte:

wintertorte ...



ca. 200g spekulatius in der küchenmaschine zermahlen, mit 125g zerlassener butter zu einem teig kneten und in eine springform drücken. im kühlschrank fest kühlen lassen.
2 gläser saure kirschen à 200g in einem topf mit vanille, zimt und nelken aufkochen und mit speisestärke andicken.200g schlagsahne schlagen und mit 200 g marcarpone verrühren. zimt, vanille und zucker nach belieben dazugeben.4 blatt gelatine in kaltem wasser einweichen und dann in einem topf auf dem herd auflösen und zu der mascarponecreme geben.
erst die kirschmasse und dann die mascarponecreme auf den spekulatiusboden geben. kühl stellen.
mandelstücken mit zimt und zucker in einer pfanne karamelisieren und zum schluss on top geben.





mit ein paar impressionen aus meinem garten -meinen kahlen flieder habe ich mit ein paar mooskugeln und einer vogelfutterstelle behängt- verabschiede ich mich heute von euch ... habt herzlichen dank für euren besuch und eure lieben worte, die mich immer seeeehr erfreuen ;-)




xoxo amy

Sonntag, 7. Dezember 2014

diy:weihnachtsbaumbuch & mmh:marzipankekse mit pistaziencremefüllung...

ein weiterer großer (geburtstags)wunsch ist in erfüllung gegangen: ein, mit wunschtext von sandra -theartofconfusion-, kalligraphiertes backblech ...
bin schwerstverliebt in dieses traumstück! ;-)




und... gefaltet wird immer noch. inzwischen mach ich das mit zwei "altebücherfalteninfizierten" kolleginnen ;-)
der jahreszeit angepasst werden die bücher nun zu kleinen weihnachtsbäumchen.



die anleitung für das papierbäumchen findet ihr hier
für das sternchen, folgend eine videoanleitung




mein heutiges buch für euch (bevor ich es einpacke, denn es ist ein weihnachtsgeschenk für eine liebe freundin)
die kunst der aufmerksamkeit
yoga praxisbuch
von elena brower und erica jago
erschienen bei theseus in j.kamphausen verlag






die kunst der aufmerksamkeit ist ein sinnliches, anmutiges yogabuch zur praxis für yogaschüler- und lehrer. 
geschmackvoll und kreativ gestaltet: wunderschön ästhetische, sinnliche fotos (leider nicht alle im stil des coverbildes, was ich persönlich ein bisschen schade finde), kleine philosophische weisheiten und zitate, texte von yoga praktizierenden frauen wie donna karan oder christy turlington, gezeichnete anleitungen zu einzelnen asanas (die ich als nichtyoganerin allerdings nicht verstehe), großes format und gute papierqualität.
inhaltlich strukturiert in 5 (arbeits)themen ...
1. spannung abbauen und vergebung finden, 
2. schuld loslassen, 
3. atmen und ruhiger werden, 
4. nach dem höchsten streben, 
5. dein leben als spiegel deiner yogapraxis




zum buch gibt es wunderschöne inspirationskarten.
anmutig und stimmungsvoll laden die karten dazu ein innezuhalten, achtsam nach innen zu spüren, sich zu reflektieren.

"mögen wir uns beständig weiterentwickeln, in allem was wir tun und wie wir der welt begegnen"






ich bin mir sicher, dass ihr das buch/die karten gefallen werden und ich freue mich schon auf`s verschenken ;-)

nun wird es süß ...




die zubereitung ist eine seeeeeehr kleeeeeeeebrige angelegenheit, aber es lohnt sich!!!
80 - 100g puderzucker (je nach geschmack) und
 1 eiweiß verrühren, 200g marzipan rohmasse in kleine Stücke schneiden und dazu geben. am besten mit den knethaken eines rührgerätes zu einem teig verkneten. ein backblech mit backpapier auslegen.
wichtig: den teig 10 minuten in den kühlschrank stellen, dann lässt er sich besser formen. 
1 tüte gehobelte mandeln auf einen teller streuen.
für die creme – 80 g pistazien zermahlen, dann weiche butter und 75 g puderzucker miteinander vermischen.
aus dem marzipanteig kastaniengroße kugeln rollen. 
platt drücken, pistaziencreme darauf geben und eine weitere platte kugel darauf geben und ringsherum mit den fingern formend versuchen zu schließen.
am besten eine schüssel mit wasser bereitstellen und ab und zu die finger hinein tunken – dann klebt der teig nicht sodann wendet man in den mandeln, bis sie rundherum anhaften. dann auf das Backblech setzen.
bei 175° 15 bis 20 minuten backen bis die mandeln goldbraun sind.
mit puderzucker bestreuen ...




mit freudigem dank für euren besuch, herzlichen grüßen & guten wünschen für einen stimmungsvollen 2. advent verabschiede ich mich heute von euch ;-)





xoxo amy

Sonntag, 30. November 2014

diy:moossukkulentenkranz & mmh:marzipanapfeltarte...

DAS muss ich euch zeigen ...
zum einen, meine gefundene palmrispe, die inzwischen getrocknete blaue beeren bekommen hat (zum vergleich klick hier)
und zum anderen eins meiner geburtstagsgeschenke (jaaaaaaa, ich bin mal wieder ein jahr älter geworden)
gewünscht hatte ich mir u.a. eines der wunderwerke, gefertigt von mèas königlichen zauberhänden ;-)  
ist der funkelnde weihnachtswunsch nicht entzückend?










mein heutiges buch für euch
weihnachten bei uns
herausgegeben von busse collection































schon das cover besticht, verspricht, weihnachtliches zwischen tradition und moderne, in weiß und farbenfroh, üppig und schlicht ... mit rezepten die winterlich einstimmen.
kurzum ein buch, dass uns die wartezeit auf weihnachten versüßt ...









ein mooskranz muss bei mir jedes jahr zur winterzeit sein.
ihn mit sukkulenten zu bestücken, fand ich eine wunderschöne idee, die ich unbedingt umsetzen wollte







entweder habt ihr einen fertigen kranzkorpus oder macht euch schnell einen selbst aus papier. dazu nehmt ihr, je nach gewollter größe mehrere lagen doppelseiten einer tageszeitung und dreht das papier ineinander. schließt dieses zu einem ring, in dem ihr paketband darum klebt. dann legt ihr das moos um den kranz und befestigt es mit dünnem silber- oder golddraht.
ich hab mir das moos aus dem wald geholt, aber es gibt es zu dieser jahreszeit, auch oft in blumenläden zu kaufen.
dann legt ihr die wurzeln von den sukkulenten in töpfen völlig frei, bohrt kleine gänge in das moos und pfriemelt dann die wurzeln da rein, bis die die sukkulente fest auf dem kranz sitzt.




mein fazit:
inspiration pur! seite für seite schönste dekolust, köstlichster backzauber, atmosphärische fotos und fantastische dekoideen für die WUNDERvollste und magischste zeit im jahr ...
wer noch mehr über das buch erfahren möchte, guckt mal "rüber" zu einem meiner lieblingsblogs zur diy-queen smilla smillas wohngefühl 

zum geburtstagskaffee gab es u.a. eine marzipanapfeltarte




ruckzuck gemacht und lecker ...

für den teig:
den mürbeteig aus den zutaten (250g mehl, 150g butter, 1tl salz, 2tl zucker, 3-4 el kaltes wasser) rasch kneten, zu einer kugel formen, in frischhaltefolie verpackt im kühlschrank ca 3 stunden rasten lassen. dann herausnehmen und auf einem backpapier so weit ausrollen, dass es genau in die backform passt und auch den rand bedeckt. den teig mitsamt dem backpapier in die form geben, überstehendes mit einer schere abschneiden. den boden mit einer gabel vielfach einstechen.5min anbacken, dann wieder aus dem backofen nehmen und die marzipanmasse auf dem teigboden verteilen.
die äpfel schalen, vierteln, kerngehäuse herausscheiden. apfelviertel in feine blättchen schneiden und
den boden von außen nach innen mit den apfelfächern dicht an dicht auslegen.

bei 180° ca 40 min backen
creme fraiche und geschlagene sahne verrühren und zur lauwarmen apfeltarte servieren.


letzten sonntag hatte ich mit meinem sohn einen schönen waldspaziergang gemacht und so einiges mitgebracht.
so ist ein kleiner indoorwald für den tisch entstanden ...
ich wünsche euch einen wunderschönen, stimmungsvollen und leckeren 1. advent!
seid herzlichst gegrüßt, innigst bedankt für euren besuch und mit vielen guten wünschen bedacht ... ;-)


xoxo amy

Sonntag, 23. November 2014

diy:glasperlenkette & mmh:kandierte orangen auf orangencreme...

vom letzten ibiza urlaub hatte ich mir, aus einer geschäftsauflösung, afrikanische glasperlen mitgebracht...

 

diese habe ich ganz schlicht auf ein weißes satinband gefädelt... den vergoldeten anhänger habe ich (für 9 euro!!!) auf dem flohmarkt von himmelsstück erworben. er ist, finde ich, das "itüpfelchen" zu den shabbyperlen. 







mein heutiges buch für euch
kandierte orangen
eine kulinarische reise durch polen
von beata zatorska und simon target
erschienen im gerstenberg verlag





dieser prachtband ist einerseits eine sammlung köstlichster polnischer rezepte und andererseits ein manchmal fast märchenhaft anmutender reisebericht... voller zauberhafter foto/grafischer impressionen. 






liebevoll gestaltet und liebevoll erzählt... z.b. die geschichte ihrer großmutter die nach dem krieg als köchin arbeitete und im winter orangen kandierte...  





die geschichte hat mich inspiriert das rezept mit den kandierten orangen auszuprobieren. und da man nur die schalen benötigt, habe ich aus dem fleisch eine orangencreme hergestellt.
fruchtfleisch pürieren, mit frischer vanille und frisch gemahlenem kardamom würzen. süßen mit honig oder agavensirup. schlagsahne schlagen, unterheben und die masse mit gelatine festigen.

für die kandierten orangen
4 süße bioorangen waschen/bürsten, die schale lösen und völlig von der weißen haut befreien. in streifen schneiden.
675g zucker in einem halben liter kochenden wasser auflösen, die schalen hineingeben und ca. 2 std bei schwacher hitze köcheln lassen. immer mal schauen, ob die schalen noch vom sirup bedeckt sind.
nach den zwei std die schalen mir einem schaumlöffel herausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
zucker in eine schüssel geben, die noch warmen klebrigen schalen darin wälzen und anschließend nebeneinander auf backpapier trocknen lassen.
für meine verhältnisse eine ziemlich aufwendige und klebrigpfriemelige angelegenheit, aber es lohnt sich!



von ines mit ihrem blog eclectichamilton habe ich eine "nettigkeit" bekommen/gewonnen, ist das nicht nett?
ich hab mich soooooo gefreut ;-) danke!



von meiner freundin krissi, bekam ich zur letzten verabredung eine blumenzwiebel geschenkt, eine weihnachtsnarzisse, die inzwischen schon grüne triebe zeigt und die chancen stehen gut, dass sie tatsächlich zu weihnachten blüht.
mit diesem bild verabschiede ich mich für heute von euch
seid herzlichst gegrüßt, bedankt für euren besuch und mit vielen guten wünschen bedacht... 





























xoxo amy

Samstag, 15. November 2014

diy:buchornament-kerzenständer & mmh:apfel-knäckebrot...

das mit den ornamenten aus büchern, scheint sich bei mir zur never ending (book)story zu entwickeln... ;-) 
sagt mir wenn es langweilig wird, dann hör ich auf! ;-)





solche kerzenhalter am stiel hab ich in einem blumenladen gefunden... 





























mein heutiges buch für euch
wohlig warme winterküche von caroline hofberg
erschienen im busse seewald verlag
124 köstliche rezepte für die kalte jahreszeit


"man zündet kerzen an, macht feuer im kamin und lässt einen schmortopf lange auf dem herd vor sich hin köcheln. behaglicher duft und wohlige wärme breiten sich aus. stellt man sich nicht so eine gemütliche winterzeit vor?"
so wortstimmungsvoll beginnt caroline hofbergs wunderschönes wintermärchen für die küche...



winterlich wohlig, sinnlich kreative rezepte, wundervolle inszenierungen... definitiv ein buch für die wunschliste! 




eines der 124 grandiosen rezepte, das ich ausprobiert habe, ist knäckebrot mit getrockneten äpfeln und haselnüssen ...
super lecker, sag ich euch!




den backofen auf 250° vorheizen. 250g getrocknete apfelringe klein schneiden und 50g haselnüsse grob hacken. einen halben hefewürfel in eine schüssel bröckeln und mit 300ml warmer milch verrühren. einen halben tl salz, ca 360g dinkelmehl, äpfel und nüsse zugeben und zu einem teig verarbeiten.
den teig in 16 stücke teilen, diese zu kugeln formen und auf einer bemehlten fläche zu dünnen fladen ausrollen.
auf ein mit backpapier ausgelegtes blech legen und backen bis die ränder beginnen dunkel zu werden.


mit käse ein hochgenuss!


mit dieser amaryllis möchte ich mich für heute von euch verabschieden und sage wie immer dank für euren besuch und eure lieben worte ;)




xoxo amy