Sonntag, 22. März 2015

von marokkanischen pistazien-rosen-plätzchen, kumquatmarmelade und einem berlinbesuch ...

inzwischen war ich zu einem kurzbesuch bei meiner mama in berlin und wie immer pack ich wie rotkäppchen ein kleines körbchen mit leckereien...
selbstgemachten baileys für unseren spieleabend ;-)
(300ml whiskey, 200ml sahne, 1 dose milchmädchen, schokosirup, etwas espresso ... schütteln ... lecker!)
kumquatmarmelade mit orangenlikör  und ingwer zum frühstück
(kumquats waschen, entkernen und sechsteln, das mark einer 1 halben frischen vanilleschote, 1 tl frisch geriebener ingwer, orangensaft bis man die menge 1000g erreicht hat. diese mischung ein paar stunden ziehen lassen, dann 4 min sprudelnd kochen, 20 ml orangenlikör dazugeben und heiß in gläser füllen) 
und pistazien-rosen-plätzchen, die zwar aussehen wie kleine dröge brote, aber köstlich sind. dazu später mehr im heutigen buch.






direkt vor dem wohnzimmerfenster bei meiner mama ist die futterstelle für die vögel. rotkehlchen, meisen, spatzen, kernbeißer, buntspechte... stets zauberhaftes kinoprogramm
(mal ganz schnell mit dem handy aufgenommen, bevor er mich sieht und flieht, deshalb ziemlich unscharf, sorry)



wie fast immer, bin ich mit meiner freundin angela in berlin. das wetter war herrlich und dann hält meine 92 jährige mutter nichts mehr im haus, dann will sie in ihren garten.
da haben die beiden dann blumen gepflanzt und ich hab inzwischen für uns gekocht...




















sie wohnt ganz nah am wald und schöne waldspaziergänge gehören somit natürlich immer zum berlinprogramm













mein heutiges buch für euch zu gast in marokko
verführerische rezepte einer kulinarischen reise
von rob und sophia palmer

erschienen im callwey verlag







fantastisch, verführerisch, betörend!!!
edel gestaltet, auf schwerem papier gedruckt, der einband in wunderschönstem prägedruck, ist dieses buch von der ersten sekunde an ein haptischer und visueller hochgenuss.

ich mache mir, typisch marokkanisch, einen frische minze tee und tauche ein in die atemberaubende welt der marokkanischen lebensweise ...






























und auch diese pistazienrosen plätzchen wurden natürlich sofort probiert ;-) 
süßzarte leckerbissen, die tatsächlich besonders herrlich zur heißen minze schmecken!
rezept folgt am ende des posts...




ein beeindruckend schönes buch, verführerische rezepte
wie fenchel-blutorangen-salat, kürbis mit zitronenthymian und zitronen-aioli oder hähnchenkeulen mit feigen und mandelsauce, eingebettet in fantastische fotos und wunderbaren geschichten...







ich danke dem callwey verlag für diesen alle sinne betörenden hochgenuss!

nun zu den pistazien-rosen-keksen...
so werden sie gemacht
120g leicht angeröstete mandeln mahlen, 100g pistazienkerne ebenfalls mahlen, 1 tl backpulver und 200g puderzucker (ich habe nur 100g genommen, dafür mehr mandeln) vermischen.
1 ei mit einem el rosenwasser verquirlen zu den trockenen zutaten geben und zu einem teig verkneten. dann teelöffelmengen zu kugeln formen und etwas platt drücken.
mit abstand zueinander auf ein backblech legen. 
bei 180° ca. 15-20 backen.






mein magnolienzweig steht in voller blüte und mit diesem blütentraum möchte ich mich heute von euch verabschieden.
seid herzlichst bedankt, innigst gegrüßt und mit vielen guten wünschen bedacht... ;-)





xoxo amy

Sonntag, 15. März 2015

von der decke, die eigentlich ein teppich sein wollte & dem verführerischen zypern ...

ich danke euch für eure guten wünsche ;-)
eure lieben worte und viiiiiel vitamine haben geholfen!
da mir im moment ständig nach etwas frischem und bunten ist, kam mir ein rezept für einen zitrussalat aus dem buch, das ich euch heute vorstellen möchte gerade recht.
leider konnte ich das originalrezept nicht einszueins umsetzen, da mir sirupfrüchte fehlten.
hier nun also erst einmal meine variante, die zyprische version weiter unten im post...







ich hab es etwas abgewandelt... statt mandeln, gabs bei mir walnüsse, kurzerhand wurde eine avokado mit reingeschnippelt, mit lavendelsirup gesüßt und noch etwas minze darüber gegeben. für`s auge noch ein hauch puderzucker.
































und nun zum heutigen buch
verführerisches zypern
eine kulinarische reise
von marianne salentin-träger (hrsg.)
erschienen bei callwey 



ich war noch nie auf zypern und ihr?
wer noch nicht da war, bekommt lust auf diese insel und wer schon mal da war erinnert sich sicher gerne.
in "verführerisches zypern" findet man auf 331 hochwertig gestalteten seiten ausgewählte verführerische zypriotische genüsse, die zyprioten selbst als gastgeber und freunde, landschaft und kultur der „insel der aphrodite“, wie zypern oft auch genannt wird.
durch fünf regionen -nikosia, troodos, pafos, limassol und lanarka- führt die traumhafte reise... kommt mit!





eindrucksvolle fotos, charaktervolle porträts, verknüpft mit interessanten texten in anmutiger sprache, geben uns einen authentischen einblick in das leben in den städten und auf dem land. 
traditionelle rezepte zeigen die kulinarische seite zyperns... z.b.fleischbällchen mit wildem salbei
okraschoten mit getrockneten aprikosen
honigeis parfait (siehe buchcover)
kalte gurkensuppe mit minze und vieles mehr...




ein genuss für alle sinne. seeeehr empfehlenswert!
ein herzliches dankeschön an den callwey verlag für das rezensionsexemplar ;-)

hier nun die zypriotische version des zitrussalat




rezept:
6 orangen schälen, in scheiben schneiden und in einer schale anrichten. 100g eingemachte zitrusfrüchte, granatapfelkerne und 100g mandelkerne dazugeben. 1/2 tasse sirup von den eingemachten früchten darüber träufeln.


die decke die eigentlich ein kleiner teppich werden sollte, ist fertig. 
momentan dient der deckenteppich als korbsesselüberwurf und so habe ich ihn euch mal vor die linse gerückt.
1,10 x 1,10 sind die maße, 25 quadrate abwechselnd gestrickt in glatt rechts, glatt links und die variante li und re masche versetzt. einen abschlussrand rundum mit einer festen masche gehäkelt, troddeln und fransen dran - das wars auch schon!
da es ja ursprünglich ein badvorleger werden sollte, hatte ich mich für das sehr dicke hooked häkelgarn entschieden.
super war, dass es mit dem stricken ratzfatz ging, aber es ist auch für eine decke extrem schwer. 





























für heute verabschiede ich mich von euch und sage wie immer herzlichsten dank für euren besuch und eure lieben worte ;-)





xoxo amy

Sonntag, 8. März 2015

ooh:simple chic & mmh:rote linsen curry mit rosinen...

ein böser virus hat mich erwischt und ans haus "gefesselt"...
zeit den deckenteppich ;-) weiter zu stricken und ein paar stilleben zu fotografieren...






mein heutiges buch für euch
simple chic.
einrichten und dekorieren mit natürlichen materialien
von hans blomquist
erschienen im christian verlag




hans blomquist, designer und art director, bietet einblicke in zehn atmosphärische refugien und zeigt wie man sich den »simple chic« mit ein paar elementen ganz einfach in sein eigenes reich holen kann. 
zu sehen bekommt man wohnkultur natürlicher gelassenheit, die durch vorrangig gedeckte erdtöne, den individuellen wohnaccessoires aus natürlichen materialien, eine unglaubliche ruhe ausstrahlen. lasst euch inspirieren ...






hans blomquist ist mit simple chic. ein grenzgänger zwischen den stilen, aber stets stilsicher, nie auch nur die kleinste missstimmung in den wunderbaren wohnlichen inszenierungen.

bewusst gestaltet, dennoch völlig unprätentiös. 
sei es mit einem strauß giersch vom wegesra­­nd – so einfach, fast banal, doch so wirkungsvoll  arrangiert 
oder eine schlichte wandbekleidung aus vergilbten alten zeitungen... 
jede seite eine ode an den zauber der unvollkommenheit und die schönheit der vergänglichkeit! 
die traumhaft schönen und stimmungsvollen fotos sind übrigens von der fotografin debi treloar.


völlig hin und wech war ich von dieser bepflanzten wohnzimmerwand... eine grandiose wie auch geniale idee und umsetzung!





























ich danke dem christian verlag für dieses außergewöhnlich schöne buch! ;-)

nun noch was seeehr leckeres...
rote linsen curry mit rosinen
(vegan)



2 kleine zwiebeln schälen, halbieren und jede hälfte in 4–5 spalten schneiden. 1 chilischote waschen, putzen, von kernen und weißen innenhäuten befreien und klein würfeln. 700 g möhren schälen und längs halbieren. kartoffeln schälen und klein schneiden.
öl oder ghee in einem topf erhitzen. zwiebeln und seitanstücke anbraten, mit wasser und kokosmilch aufgießen. die möhren, rosinen  100 g linsen zufügen und alles bei mittlerer hitze ca. 15–20 minuten kochen. kartoffeln zugeben. 
rote currypaste nach belieben unterrühren.
währenddessen mandeln in einer pfanne ohne fett anrösten, bis sie duften. 3 stiele koriander waschen, trockenschütteln, blätter hacken und zusammen mit den 50g gehackten mandeln zum curry geben. alles mit 1 tl zitronensaft, etwas zucker und salz abschmecken.




zum linsencurry passt eine tischdeko mit roten linsen.
dafür schüttet ihr einfach ein paar linsen auf den tisch und zieht mit dem finger muster in die linsenhäufchen...




mit diesem pflanzenarrangement verabschiede ich mich heute von euch und sage 1000 dank für euren besuch und eure lieben kommentare bei mir... ;-) ;-) ;-)




xoxo amy

Sonntag, 1. März 2015

arte in cucina auf reisen ...

eigentlich bin ich ja so gar nicht der frühstückstyp, 
aber gestern dachte ich an eine frühstückseivariante die ich vor kurzem bei èva von emil und die großen schwestern gesehen habe und bekam appetit...
und so kam es, dass ich gestern (was ich seit gefühlten 1000 jahren nicht mehr gemacht habe) im bett gefrühstückt und gelesen habe ;-)






auf dem frühstückstischchen könnt ihr schon das buch entdecken, welches ich euch heute vorstellen werde...




arte in cucina auf reisen
von wiebke van der scheer
erschienen im gerstenberg verlag





























covertext:
kunst und kulinarisches überschreiten bekanntlich mühelos grenzen, und deshalb hat die amsterdamer galerie ARTACASA ihre künstler dazu aufgefordert, bilder rundum das thema fernweh und gaumenfreuden anzufertigen. die rezepte sowie briefmarken, bus- und zugfahrkarten aus aller herren länder lieferten die künstler, freunde, nachbarn, familie und kunden der galerie. das ergebnis ist ein farbenfrohes kaleidoskop aus internationalen köstlichkeiten, grüßen aus der fremde und ausdrucksstarken gemälden, das zum schwelgen und entdecken einlädt. hier werden kunstwerke »zum anknabbern« und leckere rezepte vom gesamten globus präsentiert. auch das dritte buch in der reihe ARTE IN CUCINA ist ein wahrer genuss für kunst- und kochfreunde



kunst trifft (welt)küche... 
dieses ganz besondere kochbuch ist voller kulinarischer inspirationen aus aller welt und so reist man sinnlichköstlich durch die unterschiedlichen geschmackswelten...
da gibt es zum beispiel "sarawak curry" ein malaysisches currygericht in kunstvoller symbiose mit "tulpen in oranje kan" eine mischtechnik auf holz von andrea letterie.
oder ein rezept für "malva - pudding" aus südafrika malerisch begleitet von einer mischtechnik auf leinwand mit dem titel "recette d`amour" (liebesrezept) von loetitia pillault.













die rezepte, ehrliche, schnörkellose küche mit feiner raffinesse in charmanter gemeinschaft mit farbenfroh leuchtenden kunstwerken...





auch wenn mir nicht jedes kunstwerk zusagt, dieses buch ist definitiv ein augenschmaus!




mango - mousse
2 mangos schälen, das fruchtfleisch vom kern lösen und grob würfeln. 2 cm ingwer ebenfalls schälen und klein schneiden.
1 limette auspressen und alles mit ca. 50 g vanillezucker und 100g mascarpone im mixer zu einer glatten mousse pürieren.
2 eiweiße steif schlagen und unterrühren oder mit zugabe von etwas zucker obenauf geben und mit dem gourmetbrenner etwas karamelisieren ... 


vielen dank an den gerstenberg verlag für dieses ungewöhnlich schöne kochbuch!

den geplanten badezimmerteppich habe ich begonnen zu stricken, dann aber mit freundin ulli festgestellt, nee, das ist kein teppich für mein bad, das ist eine (baby)decke!
also weiterstricken an einer decke... mal sehen was es letztlich wird, wer weiß... ;-)





mit diesen mohnblütenimpressionen verabschiede ich mich heute von euch... schön, dass ihr da wart! seid herzlichst bedankt für euren besuch und eure lieben worte ;-)














xoxo amy